Sammelaktion – 3 Tonnen Kleider für Lesbos

aid hoc Kleidersammlung für Lesbos, Griechenland

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

Ihr seid der absolute Wahnsinn!

Ganze 2888 kg Kleiderbeziehungsweise 7200 Kleidungsstücke wurden an unserer Sammelaktion in der Militärkantine St. Gallen vorbeigebracht, um später nach Griechenland transportiert zu werden. Aus allen möglichen Ecken der Schweiz kamen Leute, um uns warme Kleidung zu bringen. Einige brachten uns ein einzelnes Kleidungsstück, das dafür jahrelang einen Menschen wärmen wird. Andere haben selbst gesammelt und kamen mit  Lieferwagen, zum Bersten gefüllt. Jeder einzelnen Person gebührt das herzlichste Dankeschön, denn jedes Handschuhpaar wärmt schlussendlich kalte Hände.

Wir bedanken uns auch bei den 35 unermüdlichen Helfer*innen, die stundenlang mit uns geschleppt und sortiert haben, um die tausenden Kleidungsstücke zu verpacken. Eine „riesen Büez“ bei der wir, dank euch, auch viel zu lachen hatten.

aid hoc Kleidersammlung für Lesbos, Griechenland

Ein riesiges Dankeschön geht an das Team der Militärkantine St. Gallen, das so herzlich und unkompliziert war und uns ohne Wenn und Aber bei der Durchführung der Sammlung unterstützt hat.

Danke auch an Ziegler AG für die Unterstützung beim Transport und Inno-Pack GmbH für das Verpackungsmaterial, sowie an die Kunstgiesserei, welche uns eine Halle für die Zwischenlagerung der Spenden zur Verfügung stellte.

aid hoc Kleidersammlung für Lesbos, Griechenland

Es war für uns sehr intensiv, so viel Unterstützung  erleben zu dürfen. Dies in einer Thematik, die wie  Ebbe und die Flut auftaucht und wieder verschwindet, und dabei  manchmal fast in Vergessenheit gerät. Die Situation vor Ort hat jedoch nicht an Brisanz und Wichtigkeit verloren und  tausende von Menschen fürchten vor den Mauern Europas bei eisigen Temperaturen noch immer um ihr Leben.  So wollen wir  die drei Tonnen Kleider so schnell als möglich nach Lesbos in das Lagerhaus der NGO „Attika Human Support“ transportieren. Von dort aus wird die weitere Verteilung an die Menschen auf der Flucht koordiniert.

Wir danken Euch allen noch einmal von ganzem Herzen für Eure Hilfe.

Euer aid hoc Team

Arion Gastpar, Daniela Güdel, Helena Klein, Medea Messerich, Sophie Huemer, David Baumann, Bastian Lehner und Jonas Härter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.